Informationen zur Taufe

In der Evangelischen Kirche ist es üblich, dass Kinder getauft werden. Weil Kinder ihren Glauben aber noch nicht selbst bekennen können, werden Paten benannt, die stellvertretend mit den Eltern des Kindes ihren Glauben im Taufgottesdienst bekennen und den Täufling auf seinem Weg begleiten.
Mindestens ein Pate ist notwendig. Die Voraussetzung für das Patenamt ist die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder zu einer anderen christlichen Kirche. Welche Kirchen das sind, finden Sie hier.
Paten müssen nicht volljährig sein, ab der Konfirmation ist die Übernahme des Patenamtes möglich.
In Ausnahmefällen können Kinder auch ohne Paten getauft werden. Dafür muss aber mindestens ein Elternteil evangelisch sein.
Personen, die aus der Kirche ausgetreten sind oder nicht getauft sind, können offiziell keine Paten werden. Sie dürfen aber trotzdem den Täufling bei seiner Taufe begleiten ("Taufzeugen").

Natürlich können auch Jugendliche und Erwachsene getauft werden. Hier sind keine Paten notwendig. Ein Gespräch über den christlichen Glauben und seine Inhalte wird im Vorfeld der Taufe geführt. 
Wer konfirmiert werden möchte, muss vor der Konfirmation getauft werden. 

Tauftermine

Aufgrund der derzeitige Corona-Situation finden Taufen als separate Taufgottesdienste statt. Bitte wenden Sie sich an Pfarrerin Simone Rasch, um einen Tauftermin zu vereinbaren.

Tel. 05221 31524

E-Mail: sim.raschdontospamme@gowaway.gmx.de

Formulare zur Anmeldung stehen unten zum Download bereit.